Über uns

Unser Unternehmen wurde 1874 gegründet. Von damals bis heute haben wir stets Qualität und Tradition auf unsere Fahnen geschrieben.

Wir schenken besondere Aufmerksamkeit der sorgfältigen Ausführung unserer Aufträge und dem authentischen Charakter unserer Arbeitsweise. Wir haben uns dazu entschieden, in einem Bereich, in dem Technik im Dienste der Fachkundigkeit zu stehen hat, qualitätsbetontes Handwerk unter Beweis zu stellen. Ungeachtet der Art des Projektes (Bürogebäude, Geschäftshäuser, Privatwohnungen, Sanierung von Kulturerbe...) gehen wir jeden Auftrag mit gleicher Begeisterung und Seriosität an.

Wir garantieren Ihnen perfekte Auftragsausführung zu einem vernünftigten Preis. Und das schon seit 1874. Seine Wurzeln vergisst man halt nicht.




1874


1874 1874 beginnt das erste Familienmitglied - Jacques Walhin - mit der Durchführung von Anstricharbeiten an Gebäuden. Théophile Walhin, sein Sohn, übernimmt das Ruder und lässt sich in Ocquier nieder. Seine Kunden sind die Reichen jener Zeit: Schlossherren, Ärzte und Geistliche. Er spezialisiert auf darüber hinaus auf das Verzieren von Fahrzeugen.

1930


1930 erweitert sein Sohn Albert das Unternehmen im Hinblick auf die Tätigkeiten im Rahmen der Lütticher Ausstellung, für die Stadt (die Bäder der Sauvenière), für die Armee (Panzerabwehrbunker) für die Eisenbahn SNCB (der Bahnhof von Guillemins) usw. Vor dem Krieg zählte die Firma von Albert Walhin rund fünfzig Beschäftigte.

1935


1935 führt er Tätigkeiten für die Brüsseler Ausstellung und anschließend für Cockerill aus.

1939


1939 arbeitet er für die Wasserausstellung der Universität Val Benoît,…

1962


Im Oktober 1962 verläßt Paul Walhin (Sohn von Norbert) den Familienbetrieb in Ouffet und steig ins Unternehmen seines Onkels in Lüttich ein.

1963


Am 1. Januar 1963 erfolgt die Gründung des Antreicherunternehmens Walhin N.V. In der Zeit wurden in Lüttich viele große Gebäude errichtet und in den darauffolgenden 15 Jahren sorgte Albert Walhin für den Anstrich und die Dekoration Tausender Mietwohnungen.

1970


1970 überträgt Albert Walhin seine Firmenanteile an seinen Neffen Paul Walhin, der ab dann der Hauptaktionäre der Aktiengesellschaft wird und bis zum Jahre 2000 die Geschicke des Unternehmens leitet. Das Unternehmen wird hervorragend geführt und steigert seinen Bekanntheitsgrad. Die N.V. Walhin führt prestigevolle Arbeiten für diverse Ministerien aus (z.B.Moulin de Beez, CRM Lüttich) und für die Königliche Schenkungen (Stuyvenberg-Laken, Königliches Museum).

1984


Ende 1984 übernimmt der Sohn von Paul Walhin, Eric Walhin zusammen mit seinem Vater die Leitung des Unternehmens und während fünfzehn Jahren erweitern sie den Tätigkeitsbereich und die Kundschaft des Unternehmens.

Von 1999 bis heute


Im Jahr 1999 tritt Paul Walhin die Leitung des Unternehmens an seinen Sohn Eric Walhin ab, wo er kurze Zeit später von seiner Gattin Joëlle Unterstützung erhält. Zusammen arbeiten Sie an der Zukunft des Unternehmens mit insbesondere der VAC* Zertifizierung , der Anwendung von neuen Techniken und Materialien, der Ausbildung der Mitarbeiter. Dank ihrer schnellen Adaptation an neue die Technologien, ist die Firma Walhin weiterhin auf Erfolgskurs.